Zurück zur Übersicht

Sonne im Boden speichern

Forschung & Entwicklung
Sonne im Boden speichern

Die Forschung an saisonalen Speicher- und Umwandlungstechnologien läuft auf Hochtouren. Die Empa ist an einem internationalen Forschungsprojekt beteiligt, bei dem erneuerbarer Wasserstoff und Kohlendioxid zusammen in den Boden gepumpt werden. Mikroorganismen wandeln sie um in Methan.

Mikroorganismen aus der Urzeit, sogenannte Archaeen, wandeln über ihren Stoffwechsel Wasserstoff und CO2 zu erneuerbarem Methan (CH4) um. Dies will sich die neue Technik zu Nutze machen. Aus der Schweiz sind neben der Empa auch das Energieunternehmen Energie 360°, die Universität Bern und die Ostschweizer Fachhochschule OST an diesem spannenden Projekt beteiligt.